Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Robert Schlachter 1:1 und 2:3
  Heiko Riegger 1:2

Bereits mit dem ersten Angriff direkt nach dem Anpfiff überrumpelte die Heimelf den Gegner und so musste der Stürmer am langen Pfosten nur noch den Kopf zur 1:0 Führung hinhalten. Beim VfR sah man nun ein Debakel auf sich zukommen, doch mit laufender Spielzeit fing sich die Mannschaft und glich durch Robert Schlachter zum 1:1 aus, als dieser sich in halbrechter Position im Strafraum durchsetzen und aus kurzer Distanz einschießen konnte. Nur kurz später ging der Gast sogar durch einen Schuss von Heiko Riegger mit 2:1 in Front, wobei hier der Keeper tatkräftig mithalf. Da der TSV Sipplingen zweimal nur den Pfosten traf, ging es mit diesem Spielstand in die Halbzeitpause.
Im Anschluss an eine Ecke kam die Heimelf durch einen Kopfball zum 2:2 Ausgleich, doch im direkten Gegenzug brachte Robert Schlachter Sauldorf erneut in Führung, als er einen zu kurz abgewehrten Ball unter die Latte hämmerte. Mit einer Einzelleistung glich der TSV Sipplingen zum 3:3 aus, ein Spieler ließ auf der rechten Seite mehrere Gegenspieler stehen, drang in den Strafraum ein und schlentze das Leder ins lange Eck. Danach kam die Heimelf sogar noch zum 4:3, dem Treffer voraus ging allerdings ein katastrophalen Fehlpass, direkt auf den TSV-Stürmer zentral vor dem Tor, der keine Mühe hatte, das Spielgeröt ins kurz Eck zu schieben. Sauldorf versuchte zwar noch zum 4:4 zu kommen, was jedoch nicht mehr gelang.

Termine