Tor: Matthias Scheu 0:1 (14. Minute)

Wie erwartet hatten die Gastgeber von Anfang an mehr Ballbesitz und bestimmten das Spielgeschehen, ohne dabei ernsthafte Gefahr für unser Tor auszuüben. Unser Team versteckte sich keineswegs und beschäftigte die Hegauer durch gut vorgetragene Konter regelmäßig auch in deren Abwehr. So war die 0:1 Führung in der 14. Minute durch Matthias Scheu auf Vorlage von Jonas Schellinger keineswegs überraschend. Danach wechselte der FV gleich 3x aus, die Aktionen der Gastgeber wurden damit klarer und zwingender, so dass unsere A-Junioren mehrere Situationen bis zur Halbzeit nur mit viel Glück überstanden.

In der 27. Minute ließen sie dann aber den Ausgleich zu, als unsere Abwehr/Innenverteidigung am rechten Strafraumrand nicht energisch genug nachsetzte und Pascal Gartmaier danach ungehindert ausgleichen konnte. In der 41. Minute musste Marius Tübinger verletzt das Feld verlassen, für ihn kam Dennis Merk ins Spiel.
Nach der Halbzeit in etwa dasselbe Bild, die Gastgeber bestimmten das Spiel, unser Team verteidigte konzentriert und setzte immer wieder gefährliche Konter. So war es Jonas Schellinger, der nach einem Diagonalpass auf das rechte Strafraumeck direkt abschloss und über den linken Pfosten zur 1:2 Führung traf. Leider erkannte der gut leitende Schiedsrichter Sommer John-Gabriel Sommer aus Pfullendorf auf Abseits, so dass es nur Abstoß gab. In der 60. Minute musste dann auch noch Niko Hantmann verletzt raus, somit musste der linke Außenverteidiger Nikolai Stärk auf die Doppelsechs, neu ins Spiel kam Fabian Rauser. Auch diese Umstellung tat dem Spiel unseres Teams keinen Abbruch, Hegau machte das Spiel, unsere Mannschaft setzte weiter gefährliche Konter. In der 74. Minute musste dann Nikolai Stärk nach sehr viel Laufarbeit vom Feld, für ihn zog Trainer Armin Hantmann dann Manuel Giarrizzo von der linken Außenbahn auf die Doppelsechs, Antony D’Alcamo kam auf die linke Seite. Nur zwei fehlende Schritte in der 85. Minute waren dann letztlich die Ursache zur Niederlage: Jonas Schellinger machte diese nicht auf seinen Gegenspieler zu, dieser konnte damit ungehindert hinter unsere Abwehr flanken, so dass Roman Schmid zum vielumjubelten 2:1 Endstand einschießen konnte.
Fazit
Eine insgesamt geschlossene Mannschaftsleistung wurde letztlich durch zwei inkonsequent gespielte Situationen nicht belohnt. Trotzdem stand wieder ein Team auf dem Platz.
Schiedsrichter: Jon Gabriel Sommer (TSV Aach/Linz)
Eingesetzte Spieler: Marcel Hafner, Chris Mauz, Simon Stier, Jonas Schellinger, Niko Hantmann (Fabian Rauser), Manuel Giarrizzo, Lieyen Touray, Nicolai Stärk (Antony D'Alcamo), Marius Tübinger (Dennis Merk), Tim Schell, Matthias Scheu

Termine

Spiele VfR Sauldorf