Auf eine sehr erfolgreiche Verbandsrunde können die drei Aktivmannschaften zurückblicken. Aufgrund einer makellosen Rückrunde wurde die Erste Meister und spielt damit in der nächsten Saison in der Kreisliga A. Die Vizemeisterschaft sicherte sich die Frauenmannschaft, die aber auf die Aufstiegsspiele in die Bezirksliga verzichtet. Den dritten Platz sicherte sich die Zweite, die damit so gut da steht, wie seit über zehn Jahren nicht mehr.

An dieser Stelle möchte sich der VfR Sauldorf bei allen Zuschauern bedanken, die die Mannschaften in der Saison 2013/2014 wieder so zahlreich am Sportplatz unterstützt haben.



Rückblick erste Mannschaft

Erste Mannschaft 2013/2014 Mit einigen neuen Spielern im Kader startete die erste Mannschaft als Favorit in die Saison 2013/2014. Doch bereits am zweiten und dritten Spieltag musste man durch ein Unentschieden und eine Niederlage die ersten Rückschläge verkraften. Mit einem Auswärtssieg beim hartnäckigsten Konkurrenten TSV Aach/Linz II brachte man sich selbst aber wieder in die Erfolgsspur zurück, so dass man bis zum vorletzten Spieltag der Vorrunde in unmittelbarer Schlagdistanz zum Tabellenführer bleiben konnte. Am letzten Spieltag der Hinserie musste man aber eine bittere 2:1 Niederlage beim Abstiegskandidaten SV Kreenheinstetten/Leibertingen hinnehmen. Wenigstens konnte sich das Team in der letzten Begegnung 2013 bei der FSG Zi./Hi./Ho. II für die Niederlage vom dritten Spieltag revanchieren. Gleich die erste Begegnung 2014 hatte dann einen richtungsweisenden Charakter, da man gegen TSV Aach/Linz, der mit vier Punkten Abstand Tabellenführer war, unbedingt gewinnen musste, was man mit einem klaren 4:0 souverän tat. Zwei Wochen später fand die im Nachhinein betrachtet wohl entscheidende Begegnung statt. Mit der SG Liptingen/Emmingen hatte die erste Mannschaft, die mittlerweile Tabellenführer war, den direkten Verfolger zu Gast. In einer spannenden Partie konnte der VfR kurz vor dem Schlusspfiff den 2:1 Siegtreffer erzielen. Damit war der Knoten endgültig geplatzt und das Team ließ sich die Chance auf die Meisterschaft nicht mehr entgehen. Zwar gab es noch die ein oder andere enge Partie, bis zum Saisonende wurde aber alle Begegnungen gewonnen. So wurde man bereits am zweitletzten Spieltag Meister, was der VfR vor allem einer überragenden Rückrunde zu verdanken hatte, in der man mit einem Torverhältnis von 43:4 alle elf Spiele gewann. In dieser Saison hat sich somit wieder der alten Spruch bewahrheitet, dass die Offensive die Spiele gewinnt und die Defensive die Meisterschaft. Mit insgesamt 70 Treffern hat man zwar knapp die meisten Tore erzielt, aber mit nur 17 Treffern hat man mit Abstand am wenigsten Gegentore bekommen. Mit 23 Treffern wurde Daniel Kakus Torjäger der Kreisliga B Staffel fünf, Spielertrainer Bülent Alkan wurde Dritter (12 Tore) und Waldemar Moor Fünfter (10 Tore). Die drei Spieler Gentian Imeri, Phlip Hagen und Bülent Alkan wurden in allen 22 Partien eingesetzt, Keeper Gentian Imeri fehlte dabei keine einzige Minute.

Rückblick der Frauenmannschaft von der Trainerin Esther Oschwald
Frauenmannschaft 2013/2014 19 Spielerinnen stehen derzeit auf der aktiven Liste der SG Sauldorf/Gallmannsweil/Meßkirch, wobei einige Spielerinnen aufgrund ihres Studiums, ihrer Schichtarbeit oder ihren späten Feierabend nicht immer Vorort sein können. Dadurch ist es ihnen nicht möglich am Training, ebenso an einigen Spielen teilzunehmen, wofür man in der heutigen Zeit Verständnis aufbringen muss.
Es war in der Saison 2012/2013 in der Bezirksliga für die SG etwas schwierig, eine komplette Mannschaft zu stellen, Trainingseinheiten wurden mangels Beteiligung abgesagt. Zu den Rundenspielen wurde teilweise mit 9-10 Damen angetreten, was zum Abstieg in die Kreisliga A führte. Zu diesem Zeitpunkt war es angedacht, eine Spielpause bei den Frauen einzulegen, bis junge Spielerinnen in ein/zwei Jahren von den B-Juniorinnen nachkommen werden.
Diese Pause hätte unter Umständen das aus für dieses seit 27 Jahren bestehende Team bedeutet. Das haben die Verantwortlichen erkannt und darum geschaut, dass es mit dem Frauenfußball der SG Sauldorf weitergeht. Mit dem SV Meßkirch wurde ein weiterer SG-Partner gefunden, wo junge Spielerinnen der Jugendmannschaft mitzogen, überdies kamen neue Spielerinnen, die den Weg nach Sauldorf fanden, hinzu.
Als nächstes galt es eine Kontinuität im Trainings- und Spielablauf rein zu bringen und in erster Linie den Mädels Spaß am Fußballspielen zu vermitteln. Gute Gedanken und die positiven Einstellung, die Spielfreude bei den Frauen wieder aufzubauen, war das Hauptziel der Verantwortlichen. Am 07.09.2013 startete das Spieljahr 2013/2014 in der Kreisliga A Bodensee. Die Trainingseinheiten fanden zweimal in der Woche Dienstag und Freitag um 19:15 Uhr statt.
Wir erreichten in den 22 Rundenspielen mit drei Unentschieden, drei Niederlagen, drei Spielabsagen vom Gegner und mit 13 Siegen einen hervorragenden 2. Platz in der Kreisliga A. Aufgrund unserem Neuaufbau mit jungen Spielerinnen und den Erfahrungen in den letzten Jahren verzichteten wir auf die Aufstiegsspiele in die Bezirksliga, um die oben genannte Kontinuität und den Spaß am Fußballspiel weiter bei den Frauen zu erhalten und aufzubauen.
Aufgrund von beruflicher-, schulischer Veränderungen, bzw. Abwesenheit bei einigen Spielerinnen sind wir immer wieder auf junge, selbstverständlich auch auf erfahrene, fußballbegeisterte Frauen angewiesen, die mit uns dieses Hobby teilen, damit wir weiterhin für die nächsten Jahre eine Frauenmannschaft stellen können. Informationen bekommt Ihr unter folgender Mobilnummer: 0172 718 3330 (Esther Oschwald).

Ein herzliches Dankeschön geht an dieser Stelle an unsere treuen Fans, den Sponsoren, der Vorstandschaft des VfR für die Unterstützung in der vorrangegangenen Runde.
Eure Frauen der Spielgemeinschaft Sauldorf/Gallmannsweil/Meßkirch

Rückblick zweite Mannschaft
Zweite Mannschaft 2013/2014 Zufrieden kann man auch bei der zweiten Mannschaft sein, denn in Punkteausbeute steigerte man sich zur Saison 2012/2013 leicht und holte einen Punkt mehr. Aufgrund der Ausgeglichenheit der Staffel schloss das Team einen Platz höher ab und wurde in der Endabrechnung Dritter. Das hätte sogar zum Aufstieg in die Kreisliga B gereicht, worauf man jedoch verzichtet hat. Mit elf Siegen, drei Unentschieden und sechs Niederlagen holte die Zweite 36 Punkte, das Torverhältnis war 50:36. Ein Spiel gegen den FC Bonndorf II wurde ohne Wertung ausgetragen, dieses gewann man mit 8:4. In einem Punkt war die Mannschaft jedoch Top in der Staffel, nämlich der Fairnesstabelle. Mit insgesamt nur 16 gelben und zwei gelb/roten Karten in 20 gewerteten Spielen war man das fairste Team in der Kreisliga C Staffel 5. Die drei VfR-Top-Torjäger waren Philipp Porada (12 Tore), Martin Gabele (9 Tore) und Robert Gabele (5 Tore). Die meisten Partien absolvierte Marius Erath (21), gefolgt von Nikolai Lukanowski, Waleri Lukanowski und Timo Martin (jeweils 20). Ein besonderer Dank geht auch an die Betreuer Rainer Brütsch (Vorrunde) und Timo Martin (Rückrunde), die immer wieder kurzfristig auf Spielersuche gehen mussten, um eine schlagkräftige Truppe zusammen zu bekommen.

 

Termine

Spiele VfR Sauldorf