Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Am letzten Spieltag der Saison musste die Frauenmannschaft eine herbe Niederlage beim Meister FC Hilzingen mit nach Hause nehmen, während sich die beiden Herrenmannschaften mit einem Sieg in die Sommerpause verabschiedeten.

FC Bonndorf I – VfR Sauldorf I: 0:5 (0:2)
Da die Heimelf einige Stammspieler für die anstehende Relegation schonte, entwickelte sich eine einseitige Begegnung, bei der der VfR sich jedoch zunächst sehr schwer tat, die sich bietenden guten Chancen zu nutzen. Erst in der 35. Minute gelang Jonas Schellinger das 1:0 für den Gast, dem nur drei Minuten später Christoph Hipp das 2:0 folgen ließ. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schraubte Erik Dukart mit einem Doppelschlag den Zwischenstand auf 4:0. Damit machte er an diesem Tag alles klar und sicherte sich mit 24 Treffern die Torjägerkanone der Kreisliga B, Staffel 5. Bereits in der 59. Minute sorgte Matthias Leyk mit dem 5:0 für den letzten Treffer des Tages.

SV Orsingen-Nenzingen III – VfR Sauldorf II: 0:3 (0:1)
Wie schon in der Vorrunde tat sich der VfR gegen diesen Gegner sehr schwer und durfte sich bei Keeper Michael Gabele bedanken, dass man nicht früh in Rückstand geriet. Mitte der ersten Hälfte nutzte Manuel Mors eine der wenigen Chancen des Gastes zur 1:0 Führung. Vor dem Pausenpfiff fiel beinahe der Ausgleich, doch der SVON brachte das Spielgerät nicht im Tor unter. So sorgte Manuel Mors nach einem schönen Spielzug kurz nach Wiederanpfiff mit dem 2:0 für Sauldorf für eine Vorentscheidung, da der VfR in Halbzeit zwei in der Defensive kaum was zuließ. Mit dem 3:0 sieben Minuten vor dem Ende machte Routinier Hubert Kille alles klar.

FC Hilzingen – SG Sauldorf: 11:1 (7:0)
Bereits nach 30 Minuten war klar, wer an diesem Tag als überlegener Sieger vom Platz gehen wird, denn zu diesem Zeitpunkt führte der FC Hilzingen bereits mit 5:0. Beim Spielstand von 7:0 wurden die Seiten gewechselt und Marina Axt, der Toptorjägerin der Kreisliga A der Frauen, war es vorbehalten, mit dem 7:1 den Ehrentreffer zu erzielen. Bis zum Schlusspfiff baute die Heimelf die Führung durch vier weitere Tore zweistellig auf den Endstand von 11:1 aus.

Termine

Spiele VfR Sauldorf