Erste Mannschaft wird Meister in der Kreisliga B Staffel 5 und steigt in die Kreisliga A auf
Die wohl beste Vorrunde der Kreisliga B in der Vereinsgeschichte spielte die erste Mannschaft. Mit neun Siegen und zwei Unentschieden wurde man mit 29 Punkten und 37:9 Toren Herbstmeister, wobei am Anfang noch nichts darauf hin deutete. Denn in der Auftaktpartie auf dem Sportplatz in Sauldorf gegen den Aufsteiger FC Bonndorf hatte man große Probleme, gewann aber dennoch knapp mit 3:2, nachdem man bereits in der 15. Minute mit 2:0 zurücklag. Auch gegen den Tabellendritten FV WaRe II musste man zu Hause einem 1:0 Rückstand hinterherlaufen, am Ende stand jedoch ein 4:1 Erfolg zu Buche.

Alle anderen Heimspiele gewann man deutlich. Auswärts tat man sich wesentlich schwerer, Unentschieden spielte man beim TSV Aach/Linz II und dem SV Kreenheinstetten/Leibertingen. Die anderen Begegnungen auf Gegners Platz gewann man knapp, die Ausnahme war die Partie gegen den Absteiger Türkischer SV Pfullendorf, der 90 Minuten vor dem Anpfiff wegen Spielermangels auf die Austragung verzichtete und damit die drei Punkte kampflos an den VfR gingen.Meister Kreisliga B Staffel 5 2016/2017
Nach dem ersten Spiel der Rückrunde, das man zu Hause klar gegen den Kreisliga A Absteiger TSV Aach/Linz II mit 6:2 gewann, führte der VfR Sauldorf auch die Tabelle in der Winterpause mit sieben Punkte vor dem Aufsteiger FC Bonndorf an. Die erste und richtungsweisende Begegnung 2017 gegen den Tabellendritten FV WaRe II gewann man äußerst knapp mit 1:0. Danach erfolgte die zweite Spielabsage der Saison, die SG Herdwangen/Großschönach II verzichtete auf die Austragung. Gegen den Türkischen SV Pfullendorf gewann man zu Hause deutlich mit 6:0, doch danach gab es in der Auswärtsbegegnung beim SV Denkingen mit einem 1:0 die erste Saisonniederlage, die bei einer besseren Chancenverwertung vermieden worden wäre. Im nächsten Spiel war die Verunsicherung zu spüren, dieses gewann man durch drei Treffer erst ganz kurz vor Schluss gegen den SV Meßkirch II mit 3:0. Auswärts gegen den SC Göggingen II hatte der VfR beim 6:0 Sieg keine Probleme, aber gegen den starken FC Hohenfels/Sentenhart musste man in Sauldorf mit einem 1:1 zufrieden sein, so sank das Punktepolster auf den Tabellenzweiten auf fünf Punkte. Beim FC Schwandorf/Worndorf II gewann man anschließend wieder ohne Mühe mit 7:1 und hatte somit im nächsten Heimspiel die Möglichkeit, durch einen Sieg die Meisterschaft vorzeitig klar zu machen. Zu dieser Begegnung trat der SV Kreenheinstetten/Leibertingen nicht an, was zur Folge hatte, dass der VfR Sauldorf am grünen Tisch Meister wurde. Im letzten bedeutungslosen Saisonspiel in Bonndorf gewann man beim Tabellenzweiten, der den ein oder anderen Spieler für die Relegation schonte, deutlich mit 5:0.
Mit einem Torverhältnis von 78:14 Toren und 57 Punkten (18 Siege, drei Unentschieden und nur eine Niederlage) wurde mit einem Vorsprung von acht Punkten auf den starken Aufsteiger FC Bonndorf die Meisterschaft errungen. Bedauerlich war, dass insgesamt drei Partien vom Gegner abgesagt wurde. Mit 14 Gegentreffern kassierte man mit Abstand die wenigsten Gegentreffer aller Mannschaften der Staffel. Mit 78 Toren hatte man zwar wie der FC Bonndorf die meisten Tore auf der Habenseite, neun davon wurden aber am grünen Tisch zugesprochen. Dafür wurde aber Erik Dukart mit 24 Treffern Torschützenkönig der Kreisliga B Staffel 5. Außerdem wurde der VfR Sauldorf auch Erster in der Fairnesstabelle.

Termine

Spiele VfR Sauldorf