Frauenmannschaft wird Dritter und steigt in die Bezirksliga auf
Mit einem neuen Betreuerteam, Trainer Dominik Pascht und Co-Trainer Steffen Deufel und Michael Schatz, startete die Frauenmannschaft in die Saison 2016/2017, doch bereits das erste Pflichtspiel im Pokal gegen den FC Rot/Weiß Salem fiel aus, da der Gegner nicht antrat. Ungewohnt war dann die erste Rundenbegegnung, da der FC Uhldingen II im Norwegermodell mit einem 9er-Team am Spielbetrieb teilnimmt und deswegen die Partie auf verkürztem Großfeld auf kleine Tore stattfand. Doch der Saisonstart gelang mit einem klaren 7:1.

Gegen die Reserve des SV Litzelstetten musste die SG Sauldorf den ersten Rückschlag hinnehmen, denn nach einer unkonzentrierten Anfangsphase lag man mit 2:0 zurück, glich noch zum 2:2 aus und kassierte kurz vor dem Ende den Gegentreffer zur 2:3 Niederlage. Nach einem klaren 8:1 Erfolg beim TSV Aach/Linz II verlor die Frauenmannschaft zu Hause erneut unnötig gegen eine etwas cleverere SG FC Radolfzell/Öhningen/Gaienhofen. Auch bei der folgenden 4:2 Niederlage beim SV Denkingen wäre durchaus mehr drin gewesen. Die nächsten drei Spiele wurden gewonnen, wobei die SG Sauldorf beim 4:3 Erfolg beim BSV Nordstern Radolfzell beinahe eine 4:0 Führung verspielt hätte. Durch zwei zweistellige Ergebnisse und ein 4:0 über Teams aus dem Tabellenkeller baute man die Erfolgsserie auf sechs Siege aus. Zum Abschluss der Vorrunde empfing die Frauenmannschaft dann den souveränen Tabellenführer FC Hilzingen, gegen den man mit 2:0 das Nachsehen hatte, wobei die Begegnung sicher anders verlaufen wäre, wenn man die sich bietenden klaren Möglichkeiten in der Anfangsphase hätte nutzen können. Im ersten Spiel der Rückrunde besiegte die SG Sauldorf den FC Uhldingen II mit einem 5:1 auch in der zweiten Rundepartie und überwintert damit mit 27 Punkten beim einem Torverhältnis von 70:24 Toren auf dem dritten Platz der Tabelle.
Ähnlich wie die zweite Mannschaft spielte die Frauen eine bessere Rückserie. Neun der zwölf Begegnungen wurden teils sehr deutlich gewonnen, eine davon am grünen Tisch, da der Gegner nicht antrat. Unentschieden spielte man gegen den Tabellenzweiten SV Denkingen und den Tabellenvierten SG FC Radolfzell/Öhningen/Gaienhofen. Am letzten Spieltag gab es dann beim Meister FC Hilzingen die einzige Niederlage 2017, diese fiel jedoch mit 11:1 sehr hoch aus. Damit schloss die Frauenmannschaft als Dritter ab und bereitete sich schon auf die Relegationsspiele zum Aufstieg vor, da der Zweite SV Denkingen verzichtete. Doch kurz nach Ansetzung der ersten Partie verzichtete der Gegner BC Konstanz Eck auf die Austragung, so dass man kampflos in die Bezirksliga aufstieg. Das Torverhältnis stand am Ende bei 126:56, was auch die Stärken und Schwächen wiederspiegelt. Denn in der Defensive bekam man im Schnitt mehr als zwei Treffer pro Spiel und belegte dabei nur den siebten Platz aller Mannschaften, Mit 123 erzielten Treffern stellte man die zweitbeste Offensive, Marina Axt wurde 57 Toren Torschützenkönigin der Kreisliga A, aber auch Verena Schober kam mit insgesamt 28 Treffern auf einen Schnitt von etwas mehr als einem Tor pro Spiel.

Termine

Spiele VfR Sauldorf