Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Am 02.03.2018 konnte die erste Vorsitzende Ulrike Rothengass knapp 60 Anwesende zur Generalversammlung begrüßen, darunter auch den Bezirksvorsitzenden Konrad Matheis, sowie die beiden Schiedsrichter Michael und Robert Kempter.
Nach der Totenehrung, bei der unter anderem dem Ehrenvorsitzenden Anton Rothengass und dem Ehrenmitglied Josef Jäger gedacht wurde, berichtete die Vorsitzende, dass die Renovierung der sanitären Anlagen nun endlich angegangen werden konnte und die Fertigstellung in den nächsten beiden Wochen absehbar ist. Ulrike Rothengass bedankte bei allen Mitgliedern für die geleistete Arbeit in 2017. Sie hob hervor, dass es immer viel zu tun gebe, um den noch eigenständigen Verein auch sportlich erfolgreich weiterführen zu können.

Dies erläuterte ausführlich der Schriftführer Frederic Längle in seinem Bericht. Er ging auf die sportliche Situation der einzelnen Mannschaften ein, ebenfalls berichtete er über die verschiedenen Aktivitäten und Aufgaben des Vereins. Hier hob er die vorbildlich gepflegte Sportanlage durch Anton Gabele hervor. Auch die beiden Torschützenkönige der jeweiligen Staffel, Erik Dukart und Marina Axt, erwähnte er als besonderes Ereignis im vergangenen Vereinsjahr.
Der Kassierer Joachim Kugler freute sich über einen ausgeglichenen Kassenstand. Die einzelnen Mannschaftsvertreter erläuterten das abgelaufene Jahr 2017 aus deren Sicht. Sowohl Benedikt Schellinger für die Erste, sowie auch Dominik Pascht für die Frauen konnten mit ihren Mannschaften im Sommer den Aufstieg feiern.
Bei der AH steht neben sportlichen Aktivitäten die Geselligkeit im Vordergrund, was sie auch auf das vergangene Jahr zutraf, in dem man wieder ein AH-Kleinfeldturnier ausgerichtet hat.
Jugendleiter Hubert Kille appellierte an die Versammlung, sich mehr in der Jugendarbeit zu engagieren, da diese die Zukunft des Vereins bildet.
Die Entlastung der Vorstandschaft übernahm als Vertreter des Bürgermeisters Gemeinderat Otmar Schober, dabei bedankte sich für das ehrenamtliche Engagement vieler Mitglieder. Die erste Vorsitzende gab den Dank an die Gemeinde zurück, vor allem für die finanzielle Unterstützung bei den Materialkosten für die Renovierung ist der VfR sehr dankbar.
Auch dieses Jahr wurden wieder einige Mitglieder für ihre Vereinstreue geehrt.
Bronzene Vereinsnadel (10 Jahre)
Seit der Saison 2007/2008 ist Heiko Riegger als Spieler bei der zweiten Mannschaft aktiv, auch ist er regelmäßig im AH Training und bei AH Spielen anzutreffen. Die letzten beiden Spielzeiten betreute er als Spielführer die zweite Mannschaft.
Christoph Hipp ist seit den F-Junioren beim VfR aktiv und durchlief seither alle Juniorenmannschaften. Aktuell ist er Spieler der ersten Mannschaft. Von 2011-2015 war er vier Jahre zweiter Vorsitzender, dieses Amt musste er aufgrund seiner Meisterfortbildung aufgeben. Zusammen mit Martin Gabele organisierte er 2014 den Ausbau der Würstlebude.
Wie Christoph Hipp ist auch Martin Gabele schon seit den F-Junioren aktiver Spieler beim VfR, obwohl es ihn auch mal für eine halbe Saison zum FC Überlingen zog. Er bemerkte aber schnell, dass Sauldorf doch seine Heimat ist. Martin ist seit 2013 Beisitzer in der Vorstandschaft und hat sich zusammen mit Robert Kempter um das Thema Bandenwerbung gekümmert. Er ist auch stets zur Stelle, wenn es baulich was zu tun gibt, so wie bei der gerade laufenden Renovierung der sanitären Anlagen, die er verantwortet und bei der er die meisten Stunden gearbeitet hat.

Goldene Vereinsnadel (40 Jahre)
Für 40 Jahre konnte Ulrike Rothengass Lothar Gabele und Gerold "Godel" Schellinger mit der goldenen Vereinsnadel ehren. Beide traten 1970 dem VfR Sauldorf bei und konnten vor allem als A-Junioren einige Erfolge feiern, darunter auch Meisterschaften. Nach seiner aktiven Zeit war Lothar elf Jahre Schiedsrichter. Beide waren lange Jahre als Trainer bei den Junioren tätig und verantworteten auch als Jugendleiter den Juniorenbereich des VfR, Lothar von 2003-2006 und Gerold von 2008-2014. Dass das Wirken der beiden nachhaltig war, war auch an den Reaktionen der Anwesenden zu spüren. So wurden einige Anekdoten von anwesenden Spielern aus ihrer Juniorenzeit erzählt, die von den Beiden trainiert wurden.
Gerold appellierte vor allem an die jüngeren Anwesenden, sich als Juniorentrainer oder –betreuer zu engagieren und sich ehrenamtlich zu betätigen, denn es ist immer wieder eine Freude und Bestätigung, wenn man nach etlichen Jahren auf ehemalige Juniorenspieler trifft, die sich gerne an die gemeinsame Zeiten zurückerinnern.

Nachdem sich Claus Schwarz vom SV Gallmannsweil für die gute Zusammenarbeit bei den Frauen bedankte, konnte Ulrike Rothengass eine harmonische, kurzweilige und humorvolle Versammlung schließen.

Termine