Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

In einer zügig verlaufenen Sitzung wurde Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr gehalten, aber auch einen Ausblick auf die anstehenden Aufgaben für 2020 gegeben. Joachim Kugler musste einen rückläufigen Kassenstand vermelden, was vor allem an den Kosten für die Instandsetzung des Rasenmähers lag. Sportlich wurde das Ziel des Nichtabstiegs der ersten Mannschaft aus der Kreisliga A erreicht, bei den Junioren hat der VfR aber gerade bei den älteren Jahrgängen Probleme, da hier Spieler/innen fehlen. Dieses Jahr wird arbeitsintensiv werden, da fünf Hochzeiten auszurichten sind, dazu noch die Feier 100-Jahre Schiedsrichtervereinigung Bodensee im Bürgersaal. Außerdem wird es auch eine größere Aktion an den Außenanlagen geben. Der Verein wird sich auch hinsichtlich der Struktur zur Generalversammlung 2021 neu aufstellen müssen. Bürgermeisterstellvertreter Ottmar Schober bedankte sich für die gute Zusammenarbeit und stellte den Antrag auf Entlastung, die einstimmig gewährt wurde.

Folgende Ehrungen wurden von der ersten Vorsitzenden Ulrike Rothengass vorgenommen:

Bronzene Vereinsnadel (10 Jahre)
Alexander Wischnewski hat bei den Junioren Fußball gespielt, musste aber bereits im älteren Juniorenalter wegen Knieproblemen mit dem Fußballspielen aufhören. Er ist aber weiterhin dem Verein als passives Mitglied treu geblieben.
Nicole Degen (verhindert) war vom 18.11.2009 bis 31.07.2017 fast acht Jahre Leiterin beim sehr beliebten Kinderturnen. Dabei hat sie sich für den VfR auch um die organisatorischen Angelegenheiten gekümmert.
Pirmin Schellinger begann seine Fußballkarriere bei den Junioren, wechselte aber direkt nach dem letzten A-Junioren-Jahrgang zum SV BKB. Doch bereits eine Saison später kam er wieder zum VfR zurück und spielte bis zum Antritt seines Studiums in der ersten Mannschaft. Trotz seines Studiums half er immer wieder regelmäßig aus und wenn er nicht am Sportplatz dabei sein konnte, ließ er sich immer bei den Spielen der Ersten per Handy über den aktuellen Spielstand informieren.
Entschuldigt waren: Thomas Rokweiler und Mathias Wischnewski (Probenwochenende Musikkapelle)

Silberne Vereinsnadel (25 Jahre)
Joachim Kugler begann im Alter von 20 Jahren 1994 wieder Fußball zu spielen, nachdem er im Juniorenalter mangels einer Mannschaft in seiner Altersklasse aufgehört hatte. Zeitweise spielte er in der ersten Mannschaft, lange in der Zweiten bis zur Saison 2006/2007. Seitdem ist er aktiv in der AH mit dabei. Bereits schon drei Jahre nach seinem Eintritt übernahm er Aufgaben in der Vorstandschaft.
28.02.1997-07.03.2003: Schriftführer
07.03.2003-23.02.2007: 2. Kassierer
Seit 23.02.2007: 1. Kassierer
Damit ist er mit 23 Jahren das dienstälteste Mitglied in der Vorstandschaft. Am 12.07.2015 wurde er mit der Verbandsehrennadel des SBFV ausgezeichnet.
Entschuldigt waren: Edgar Bohl, Frank Brütsch und Dietmar Bühler

Goldene Vereinsnadel (40 Jahre)
Mike Brennenstuhl war ebenfalls wegen des Probenwochenendes der Musikkapelle entschuldigt.

Da der Termin der Generalversammlung ein wenig ungünstig gelegt war, da zeitgleich weitere Versammlungen und das Probenwochenende der Musikkapelle stattfanden, werden die Ehrungen für die verhinderten Mitglieder eventuell später nachgeholt.

Ulrike Rothengass überreichte Armin Kempter einen Geschenkkorb, da er mittlerweile auch schon ununterbrochen seit über zehn Jahren der Vorstandschaft angehört.


Nach den Ehrungen bedankte sich Alexander Hamann für die sehr gute Zusammenarbeit bei den Spielgemeinschaften der Frauen und der Jugend.

Termine