Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Eine magere Punktausbeute gab es für die drei Aktivmannschaften am Osterwochenende. Lediglich die Frauenmannschaft konnte nach einem denkwürdigen Spielverlauf einen Punkt holen. Die erste Mannschaft musste einen herben Rückschlag bei einem direkten Gegner im Kampf um den Nichtabstieg hinnehmen.

SG Sauldorf - SG Volkertshausen/DJK Singen: 5:5 (0:4)
Einen turbulenten Schlagabtausch lieferten die beiden Mannschaften in der vorgezogenen Begegnung am Gründonnerstag. Nach einem frühen Treffer baute der Gast bis zum Halbzeitpfiff seine Führung auf 4:0 aus und die Partie schien gelaufen. Doch die SG Sauldorf zeigt Moral und glich innerhalb von zehn Minuten zum 4:4 durch Treffer von Karin Schilling (2), ein Eigentor und Jana Boos aus. Die SG Volkertshausen kam mit dem 5:4 zehn Minuten vor dem Ende zurück, die Heimelf ließ trotz dieses erneuten Rückschlags die Köpfe nicht hängen und erzielte kurz vor Schluss durch Karin Schilling den 5:5 Endstand.

SG Winterspüren/Zoznegg II - VfR Sauldorf II: 3:0 (0:0)
In einer ausgeglichenen ersten Hälfte auf tiefem Platz taten sich beide Teams schwer, so dass es kaum Tormöglichkeiten gab. Nach der Pause ging beim VfR die Ordnung verloren, was die Heimelf mit dem 1:0 ausnutzte. Sauldorf schaffte es nicht mehr, dem Spiel eine Wende zu geben, da man in der Offensive kaum zur Geltung kam. Durch zwei verwandelte Foulelfmeter sicherte sich die SG Winterspüren/Zoznegg letztendlich den Sieg.

FC Uhldingen I - VfR Sauldorf I: 3:2 (2:2)
Der VfR nutzte durch Süleyman Yildiz gleich die erste Chance in der ersten Minute zum 1:0. Innerhalb von vier Minuten macht die Heimelf aus dem Rückstand eine 2:1 Führung, die Süleyman Yildiz kurz vor dem Pausenpfiff zum 2:2 ausglich. Nach dem Seitenwechsel bestimmte Sauldorf eigentlich die Begegnung, nutzte aber die Möglichkeiten nicht. Besser machte es der FC Uhldingen, der mit seiner einzig wirklich guten Chance den Siegtreffer erzielte.

Termine

Spiele VfR Sauldorf