Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

VfR Sauldorf I – SG Liptingen/Emmingen I: 2:2 (0:1)
Die ersten 25 Minuten verliefen ausgeglichen ohne große Möglichkeiten auf beiden Seiten, ehe der Gast spielbestimmend wurde und durch einen Distanzschuss mit 1:0 in Führung ging. Nach dem Seitenwechsel hatte der VfR seine beste Phase, denn Sven Müller konnte zum 1:1 ausgleichen, nachdem kurz zuvor ein SG-Spieler wegen einer Tätlichkeit die rote Karte sah. Nur drei Minuten später verwandelte Benedikt Schellinger einen Foulelfmeter zur 2:1 Führung. Unverständlicherweise ging danach bei der Heimelf so gut wie nichts mehr. Zunächst hatte sie noch bei einem Schuss ans Lattenkreuz Glück, kassierte aber kurz darauf durch ein Eigentor das 2:2. Nur wenig später musste die SG Emmingen/Liptingen eine gelb/rote Karte hinnehmen und war trotz zwei Spieler weniger das bessere Team. Erst als Sauldorf ebenfalls durch gelb/rot dezimiert wurde, war es wieder etwas ausgeglichener, so dass es dann bei Punkteteilung im Spitzenspiel blieb.

FC Bonndorf II - VfR Sauldorf II: 0:7 (0:2)
Einen deutlichen Sieg gab es für die Reserve des VfR beim FC Bonndorf II. Bereits zur Halbzeit führte der Gast durch Tore von Andreas Stadler und Michael Restle mit 2:0, wobei man noch sehr viele Möglichkeiten vergab. Durch einen Doppelschlag nach der Pause erhöhte Johannes Voigt auf 4:0, wobei zwischendrin Heiko Riegger noch einen Elfmeter verschoss. Drei weitere Treffer von Michael Restle, Andreas Schelenberg und Alexander Endres führten dann zum 7:0 Endstand.

FC Hilzingen - SG Sauldorf: 4:1 (1:1)
Die SG Sauldorf musste ersatzgeschwächt in die Partie starten, zu allem Unglück verletzte sich die einzige Auswechselspielerin beim Warmmachen. Dennoch brachte Marina Axt den Gast in der 18. Minute mit 1:0 Führung. Zehn Minuten vor dem Pausenpfiff glich der FC Hilzingen jedoch zum 1:1 aus. Die Heimelf hatte den besseren Auftakt in die zweite Halbzeit, da ihr kurz nach Wiederanpfiff das 2:1 gelang. Etwa 15 Minuten später wurde die Führung auf 3:1 ausgebaut. Die SG Sauldorf hatte aufgrund der Personalsituation nichts mehr zuzusetzen und so markierte der FC Hilzingen in der 83. Minute den 4:1 Endstand.

A-Junioren: SG Kreenheinstetten/Leibertingen – DJK Villingen: 1:3 (1:1)
Mit dem Schwung der letzten beiden erfolgreichen Partien startete die Heimelf gut in das Spiel und ging Mitte der ersten Hälfte durch Torjäger Hasan Karadeniz mit 1:0 in Führung. Leider währte diese nicht lange, da die DJK Villingen nur fünf Minuten später ausgleichen konnte. Letztendlich konnte der Gast durch einen Doppelschlag in der zweiten Hälfte die Begegnung für sich entscheiden, wobei beide Treffer erzielt wurden, als jeweils ein Spieler der SG KL verletzt am Boden lag.

Weitere Ergebnisse Junioren
B-Junioren: SG Meßkirch - SG Volkertshausen: 1:4
C-Junioren: SG Hödingen - SG Sauldorf: 1:13

Termine