Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Zunächst einmal möchten wir an dieser Stelle unserer Spielerin Verena Schober eine gute Besserung und schnelle Genesung wünschen, sie hatte sich am Samstag kurz vor Schluss im Spiel der Frauenmannschaft einen Bänderriss im Sprunggelenk zugezogen.

VfR Sauldorf I – SG Herdwangen/Großschönach II: 3:1 (0:1)
Besondere Vorkommnisse: Gelb/rote Karte für Dennis Atzenhofer (SG SG Herdwangen/Großschönach II, 90+1. Minute)
In einer ausgeglichenen Begegnung kam der Gast durch einen Freistoß aus über 30 Metern zu einer 1:0 Halbzeitführung. Kurz nach dem Seitenwechsel gelang dem VfR durch Simon Schellinger der verdiente Ausgleich. Hektisch wurde es dann in der Schlussphase. Waldemar Moor gelang die 2:1 Führung und die SG Herdwangen/Großschönach drängte noch auf den Ausgleich, handelte sich bei einem Konter aber eine gelb/rote Karte an. In der Nachspielzeit machte dann Waldemar Moor mit dem 3:1 alles klar.

SG Gallmannsweil/BKB III - VfR Sauldorf II: 0:5 (0:1)
Der VfR war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft, versäumte es aber, die Überlegenheit durch zu viele Ungenauigkeiten in Chancen umzumünzen. So dauerte es bis etwa zehn Minuten vor der Pause, ehe Heiko Riegger durch einen nicht unhaltbaren Schuss die längst verdiente Führung für Sauldorf erzielte. Nach der Pause änderte sich wenig, die Heimelf kam kaum zu Gelegenheiten und der Gast nutzte seine nicht, um das vorentscheidende zweite Tor zu erzielen. Erst nachdem Svein Karlsen nach 70. Minuten für den VfR eingewechselt wurde, änderte sich das, denn mit seinen ersten beiden Ballberührungen erzielte er zwei Treffer und erhöhte auf 3:0 für Sauldorf. In den Schlussminuten machte Svein Karlsen mit dem 4:0 den lupenreinen Hattrick perfekt und Marius Erath sorgte mit dem 5:0 für den Endstand.

SV Denkingen - SG Sauldorf/Gallmannsweil/Meßkirch: 1:1 (1:0)
Die Heimelf kam besser in die Begegnung, die kurzfristig auf den Kunstrasen in Pfullendorf verlegt wurde, und ging bereits nach gut einer Viertelstunde mit 1:0 in Führung, welche bis zum Pausenpfiff bestehen blieb. In der zweiten Hälfte rannte die SG Sauldorf fast die ganze Zeit demknappen Rückstand hinterher, aber Verena Schober gelang kurz vor dem Ende doch noch der Ausgleich.

Die beiden Juniorenspiele wurde abgesagt. Das der C-Junioren wegen Unbespielbarkeit des Platzes und das der A-Junioren wegen Spielermangels bei unserer SG.

Termine