Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Jonas Schellinger 0:1 (35. Minute)
  Christoph Hipp 0:2 (38. Minute)
  Erik Dukart 0:3 (48. Minute) und 0:4 (52. Minute)
  Matthias Leyk 0:5 (59. Minute)

Da die Heimelf einige Stammspieler für die anstehende Relegation schonte, entwickelte sich eine einseitige Begegnung, in der der VfR von Beginn an das Kommando übernahm. Aber der Gast tat sich jedoch zunächst sehr schwer tat die sich bietenden sehr guten Chancen zu nutzen. So schoss Matthias Leyk wenige Meter alleine vor dem fast leeren Gehäuse den am rechten Pfosten stehenden Torwart an und ein aus spitzem Winkel von Christoph Hipp abgegebener Torschuss konnte gerade noch von einem FC-Verteidiger von der Linie gekratzt werden.

Erst in der 35. Minute gelang Jonas Schellinger nach schönem Zuspiel in den Strafraum das längst fällige 1:0 für Sauldorf, dem nur drei Minuten später Christoph Hipp durch einen schönen Heber über den etwas zu weit vor dem Tor stehenden Keeper das 2:0 folgen ließ. Der FC Bonndorf hatte kurz vor dem Pausenpfiff die einzig nennenswerte Möglichkeit, doch VfR-Keeper Johann Dukart war zur Stelle und konnte diese entschärfen.
Zu Beginn der zweiten Halbzeit schraubte Erik Dukart mit einem Doppelschlag den Zwischenstand auf 4:0. Damit war die Begegnung endgültig entschieden. Bereits in der 59. Minute sorgte Matthias Leyk mit dem 5:0 für den letzten Treffer des Tages. Der Gast hatte danach zwar noch weitere Chancen, diese wurden jedoch nicht verwertet, da vor allem die Konzentration merklich nach ließ. Die Heimelf war somit etwas besser im Spiel, aber die Sauldorfer Defensive stand an diesem Tag sicher und ließ kein Gegentor zu.

Termine