Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Erik Dukart 0:1 (13. Minute)
  Philip Hagen 2:2 (68. Minute)

Besondere Vorkommnisse:
Gelb/Rote Karte für Benedikt Schellinger (70. Minute, VfR Sauldorf), Christoph Stärk (72. Minute, SC Göggingen), Tony Spies (78. Minute, VfR Sauldorf)
Rote Karte für Cosmin Ciuntu (89. Minute, VfR Sauldorf) und Christoph Hipp (nach Abpfiff, VfR Sauldorf)

Ärgerlicher als die unglückgliche Niederlage des VfR war es, dass man sich durch zwei überflüssige und unklevere gelb/rote Karten selbst auf die Verliererstraße brachte und anschließend noch zwei rote Karten wegen einer angeblichen Tätlichkeit und einer Schiedsrichterbeleidigung bekam.
Die Partie begann eigentlich ideal für den Gast, denn nach 13 Minuten versenkte Erik Dukart zum 1:0 einen Freistoß in den Winkel. Anschließend hatte man die klar besseren Chancen, da man zwei Mal in kurzer Zeit völlig alleine vor dem Keeper stand. Aber zuerst war der Abschluss überhastet und dann konnte der Keeper gerade noch den Ball Dietrich Sjutkin vom Fuß pflücken. Hinten war Sauldorf vor allem bei Standards nicht immer ganz sicher, beim 1:1 ließ man sich zudem noch klassisch auskontern.
Auch in der zweiten Halbzeit war der VfR das agilere Team, brachte sich aber durch einen Rückpass fast von der Mittellinie ins Hintertreffen, da dieser ein Gegner erlaufen konnte. Im Zweikampf mit dem Keeper spielte dieser zwar den Ball, der Schiedsrichter sah aber trotzdem ein Foul und zeigte auf den Punkt. Den Strafstoß nutzte der SC Göggingen zum 2:1. Trotz diese Rückschlags und zwei verletzungsbedingten Auswechslungen zeigte der Gast aber Moral und kam durch Philip Hagen zum verdienten 2:2 Ausgleich. Sauldorf wollte nun mehr, die Bemühungen wurde aber jäh durch die beiden gelb/roten Karten, bei einer für die Heimelf, gestoppt, denn im Anschluss an die zweite Gelb/Rote durfte ein SC-Spieler den Freistoß unbedrängt zum 3:2 in der 79. Minute einköpfen. Bis zum Ende versuchte der VfR trotz Unterzahl noch zum Ausgleich zu, dieser wollt nicht mehr gelingen, zumal man sich noch einen weiteren Platzverweis einhandelte.

Termine

Spiele VfR Sauldorf