Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tor: Adrian-Vlad Riza 1:0 (83. Minute)

Besondere Vorkommnisse: Gelb/Rote Karte für Haci Matur (85. Minute) und Yavuz Tosun (90+6. Minute), beide BTG Markdorf
Beide Mannschaften taten sich während der gesamten Spielzeit schwer, auf dem holprigen Platz zu ihrem Spiel zu finden und ihre Angreifer in Szene zu setzen. So gab es kaum klare Möglichkeiten auf beiden Seiten.
Daran änderte sich auch nach dem Seitenwechsel nichts. Erst in den letzten zehn Minuten und der siebenminütigen Nachspielzeit wurde es spannend. Nachdem der Gast um die 80. Minute die große Möglichkeit zur Führung hatte, gelang diese dem VfR durch Adrian-Vlad Riza, der nach einem abgeblockten Schuss an der richtigen Stelle stand und den Ball im Gehäuse unterbringen konnte. Anschließend wurde es hektisch, da der BTG Markdorf noch zum Ausgleich kommen wollte. Nach einem Frustfoul musste der Gast nach einer gelb/roten Karte ab der 85. Minuten in Unterzahl weiterspielen. Die Heimelf ließ nichts mehr zu und in der sechsten Minute der Nachspielzeit bekam der BTG Markdorf noch seine zweite gelb/rote Karte.

Termine