Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Steffen Mors 1:0 (24. Minute)
  Erik Dukart 2:0 (36. Minute)

Der VfR Sauldorf zittert sich zum siebten Sieg in Folge
Schon nach den ersten Minuten der Begegnung wurde klar, wie der Gast an diesem Tag zum Erfolg kommen wollte: Aus eine massiven Defensive mit teils sieben Mann sollten schnelle Konter zu Tormöglichkeiten führen. So tat sich die Heimelf in den ersten Minuten sehr schwer und die erste gute Chance gehörte dem SV Denkingen, der sich gut bis in den Strafraum durchkombinierte, im Abschluss dann aber zu schwach war. In der 24. Minute setzte sich Rolland Schwartzcopf in der Mitte durch. Sein Schuss aus etwa 20 Metern wurde jedoch abgeblockt, fiel aber dem durchgestarteten Steffen Mors direkt vor die Füße. Irgendwie bekam er den Fuß an das Leder und bugsierte diese gegen die Laufrichtung mit einem Kullerball zu 1:0 für den VfR ins Netz. Sauldorf war danach bemüht, sofort nachzulegen. So scheiterten Erik Dukart aus der Distanz und Dietrich Sjutkin im Nachschuss aus kurzer Distanz am Gästekeeper, dieser konnte auch kurz darauf einen gefährlichen Kopfball entschärfen. In der 36. Minute gelang Erik Dukart mit einem Freistoß über den verdutzten Torwart hinweg das mittlerweile verdiente 2:0 für Sauldorf.
Erst nach der Pause agierte der SV Denkingen offensiver, erarbeitete sich aber aus dem Spiel heraus kaum Möglichkeiten, gefährlich wurde es nur bei Standards. Für die Heimelf hatte Cosmin Ciuntu die große Möglichkeit, mit dem 3:0 früh für die Vorentscheidung zu sorgen, doch frei aus 14 Metern Entfernung drosch er den Ball über das Tor. Wie schon in den beiden letzten Partien, bekam der VfR bei einer 2:0 Führung auch dieses Mal wieder um die 60. Minute herum den Anschlusstreffer zum 2:1, als man dem Gegner einen Konter durch die Mitte erlaubte, den dieser eiskalt ausnutzte. Da Sauldorf auch an diesem Tag wieder sehr fahrlässig mit den sich bietenden klaren Tormöglichkeiten umging und kein Treffer mehr gelingen wollte, musste man bis zum Schluss zittern, obwohl dem Gast aus dem Spiel heraus so gut wie nichts gelang. So musste bis zum letzten Eckball in der fünften Minute der Nachspielzeit um die drei Punkte gezittert werden.

Termine