Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Marina Axt 2:1 (21. Minute)
Natalie Halder 3:2 (45. Minute)

Zum Lokalderby nach Denkingen reiste die SG mit hohen Erwartungen und zahlreichen Fans an. Die SG Sauldorf kam sehr schleppend ins Spiel und kassierte bereits in der 5. Minute das 1:0. Die Gastgeberinnen behielten weiterhin die Oberhand und bauten nach nur weiteren fünf Minuten die Führung auf 2:0 aus. Der Gast erwachte nun, fand besser ins Spiel und erzielte durch mehr Druck auf den Gegner den Anschlusstreffer in der 21. Spielminute durch Marina Axt. Die nächsten zwanzig Minuten konnte die SG Sauldorf weiterhin Druck aufbauen wurde aber immer wieder von einigen umstrittenen Eingriffen des Unparteiischen gebremst. Somit konnte der SV Denkingen nach einem Freistoß in der 41. Minute seine Führung auf 3:1 ausbauen. Doch in der Nachspielzeit der ersten Hälfte gelang der erneute Anschlusstreffer durch Natalie Halder.
Mit neuer Kraft und gestärktem Teamgeist startete der Gast in in Halbzeit zwei, welche ganz klar von der SG Sauldorf dominiert wurde. Die Heimelf kam kaum über die Mittellinie, doch die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Durch einen glücklich erhaltenen Freistoß in der 88. Minute konnten die Gastgeberinnen die Führung zum 4:2 ausbauen. Die Partie wurde wenig später pünktlich beendet. Leider wurde die Leistung der SG Sauldorf nicht entlohnt. Trotzdem bedanken sich die Spielerinnen bei den zahlreich mitgereisten Fans und hoffen beim nächsten Spiel am kommenden Samstag in Sauldorf wieder auf deren Unterstützung.
Schiedsrichter: Pascal Schwarz (SV Meßkirch)
Eingesetzte Spielerinnen: Selina Häusler, Aline Mors, Lena Muffler, Tami Fischer (Jana Roth), Elisa Beyl, Yvonne Hensler, Verena Schober (Jessica Buhl), Jana Boos (Carina Rauser), Natalie Halder, Marina Axt (Christina Kirchmann), Elena Schlegel

Termine

Spiele VfR Sauldorf