Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Jana Roth 1:0 (9. Minute)
Natalie Halder 2:0 (13. Minute) , 3:0 (18. Minute) und 5:2 (52. Minute)
Marina Axt
4:0 (37. Minute)

Nachdem die Heimelf an den vergangenen zwei Spieltagen einige unnötige Punkte liegen gelassen hat, war es nun an der Zeit, wieder drei Punkte in Sauldorf zu behalten.
Auch wenn der Gegner aus Worblingen nach vier Spielen erst einen Punkt einholen konnte, durfte die Heimelf nichts unterschätzen. Hochkonzentriert startete die SG Sauldorf in die Partie. In den ersten Minuten konnte die Heimelf mit gutem Zusammenspiel glänzen. Somit erzielte Jana Roth in der 9. Minute durch einen gezielten Schuss ins linke Eck das 1:0.

Erleichterung fiel von der SG, wahrscheinlich sogar zu viel. Einige Fehlpässe und schlechtes Stellungsspiel ermöglichten dem Gast große Chancen, die sie glücklicherweise nicht nutzten. Langsam kehrte Unruhe zwischen beiden Mannschaften ein. Trotz allem erzielte Natalie Halder durch einen Kopfball das 2:0. Nur fünf Minuten später gelang ihr das 3:0. Beide Mannschaften rückten weit auf und das Spiel wurde immer enger. Dies nutze Marina Axt und glänzte mit einem souveränen Alleingang, den sie zum 4:0 abschloss. In der 40. Minute setzte auch der SV Worblingen eine seiner Chancen um und erzielte sein erstes Tor.
Nach der Halbzeit kam der Gast sofort auf 4:2 heran. Aber nur eine Minute später gab die SG Sauldorf die Antwort und so stand es durch den dritten Treffer von Natalie Halder 5:2, was auch das Endergebnis dieses Spieltages war.
Schiedsrichter: Bernd Hirt (RSV Honstetten)
Eingesetzte Spielerinnen: Selina Häusler, Lena Muffler, Carmen Kleiner (Jessica Buhl), Tami Fischer, Verena Schober, Jana Roth, Jana Boos, Natalie Halder, Marina Axt, Carina Rauser (Christina Kirchmann), Elena Schlegel

Termine

Spiele VfR Sauldorf