Tore: Marina Axt 0:1 (4. Minute), 0:2 (8. Minute) und 0:4 (23. Minute)
Verena Schober 0:3 (11. Minute)

Die SG Sauldorf verspielt beinahe einen vier Tore Vorsprung
Am vergangenen Samstag ging es für uns spät abends zum Tabellennachbarn nach Radolfzell. Um den Anschluss an die obere Tabellenränge nicht zu verlieren war das klare Ziel mit drei Punkten die Heimreise anzutreten. Von Beginn an hell wach setzen wir den Gegner unter Druck und konnten bereits in der vierten und achten Spielminute durch schön herausgespielte Tore von Marina Axt eine verdiente 2:0 Führung erzielen.

Nur wenige Minuten später erhöhte Verena Schober auf 0:3. Die SG Sauldorf hatte das Spiel im Griff und baute in der 23.Spielminute die Führung auf 0:4 aus. Kurz vor der Pause gelang dem Gegner dann doch noch der Anschlusstreffer zum 1:4.
Durch dichten Nebel war in der Halbzeit noch unklar ob der Unparteiische die Begegnung überhaupt wiederanpfeifen wird. Glücklicherweise wurde das Spiel fortgesetzt. Mit der deutlichen Führung im Rücken war das Spiel eigentlich entschieden, doch der BSV nutze unsere Unachtsamkeiten aus und verkürzte durch einen Foulelfmeter und ein weiteres Tor auf 3:4. Nun war wieder alles offen und das Spiel wurde nochmal spannend. Doch die Offensivbemühungen beider Mannschaften führten zu keinem weiteren Treffer. So konnte man am Ende dann doch als eigentlich verdienter Sieger vom Platz gehen.
Nächste Woche heißt es dann zu Hause gegen den SV Deggenhausertal II in der Erfolgsspur zu bleiben.
Schiedsrichter: Wolfgang Eßl (SG Dettingen-Dingelsdorf)
Eingesetzte Spielerinnen: Selina Häusler, Aline Mors, Lena Muffler, Christina Kirchmann (Jessica Buhl), Sarah Degen, Yvonne Hensler, Verena Schober, Jana Roth (Tami Fischer), Jana Boos (Natalie Halder), Marina Axt, Elena Schlegel

Termine

Spiele VfR Sauldorf