Tore: Marina Axt 1:0 (23. Minute), 2:1 (39. Minute), 5:1 (84. Minute)
  Elena Schlegel 3:1 (64. Minute)
  Tami Fischer 4:1 (73. Minute)

Am Samstag empfing die SG Sauldorf zuhause den Tabellenachten bei sich. Trotz, dass man durch den besseren Tabellenplatz der klare Favorit für diese Partie war, stellte man sich auf kein einfaches Spiel ein, auch weil es diese Woche wieder personelle Knappheit gab. Man kämpfte sich anfangs noch etwas durch das Spiel, konnte dann aber doch durch Marina Axt mit 1:0 in Führung gehen. Leider hielt diese nicht allzu lange an, denn kurze Zeit später konnte der Gast auf 1:1 ausgleichen. Man versuchte nun wieder zu dominieren, um erneut in Führung zu gehen, was sich zugegebenermaßen als schwierig erwies, die Mannschaft war nicht richtig im Spiel angekommen und so häuften sich Fehlpässe und inkonsequente Abschlüsse. Jedoch gelang es Marina Axt ihre Mannschaft verdienterweise noch vor der Halbzeitpause wieder in Führung zu bringen. So ging es, trotz dass die Heimmannschaft 45 Minuten lang das Spiel dominierte, nur mit 2:1 in die Pause.
Alle wussten, dass in den zweiten 45 Minuten mehr passieren musste als bisher und so startete man motiviert in die zweite Halbzeit. Die Mannschaft war konzentrierter und zeigte vermehrt schöne Spielzüge. So konnte dann Elena Schlegel durch ein traumhaftes Kopfballtor nach einer Ecke, die Führung für die SG Sauldorf auf 3:1 ausbauen. Die Begegnung wurde durch ein paar Meinungsverschiedenheiten zwischen den Spielerinnen und dem Schiedsrichter etwas unruhig und so mussten sich einige eine gelbe Karte abholen. Die Heimelf versuchte sich dadurch nicht beirren zu lassen und zog weiter ihr Spiel durch. Nach einem Eckball von Verena Schober fiel das 4:1 durch ein Eigentor des TSV Aach/Linz. Die klare Führung baute die Mannschaft sichtlich auf und man merkte, dass man sich damit noch nicht zufrieden geben wollte, so erzielte Marina Axt ihren dritten Treffer zum 5:1.Der Gast hatte wenig Chancen den Ball im Tor der Sauldorfer zu versenken. Durch einen Freistoß gelangen es ihnen dann auf 5:2 zu verkürzen.
Das Spiel endete trotz Startschwierigkeiten und einem kleinen Kader verdient 5:2 für unsere SG Sauldorf und man konnte somit den dritten Tabellenplatz beibehalten.
Eingesetzte Spielerinnen: Selina Häusler, Aline Mors, Tami Fischer, Elena Schlegel, Jana Boos, Jessica Buhl (Christina Kirchmann), Elisa Beyl, Jana Roth, Carina Rauser, Marina Axt, Verena Schober

Termine

Spiele VfR Sauldorf