Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Carina Rauser 0:1 (17. Minute) und 0:2 (21. Minute)
  Jana Roth 0:3 (51. Minute)

Am vergangen Samstag war die SG Sauldorf/Meßkirch zu Gast bei der SG Owingen/Billafingen/Bonndorf 2, dem Tabellenletzten der Staffel, der noch kein Spiel gewinnen konnte. Die Zielsetzung war damit klar: man wollte hoch und zu null gewinnen. Das Spiel begann sehr zäh, da der Gegner recht tief in der eigenen Hälfte stand und man durch die unebenen Platzverhältnisse nur schwer kombinieren konnte. Doch Mitte der ersten Halbzeit, nach einem starken Eckball und einem Getümmel im 16er, konnte Carina Rauser endlich das ersehnte Führungstor erzielen. Nur wenige Minuten später baute sie die Führung auf 0:2 aus. Mit diesem Spielstand ging man in Halbzeitpause.
Auch die zweite Hälfte war durchwachsen. Trotz hohen Ballbesitzes für SG Sauldorf wurden nur wenig klare Torchancen kreiert, lediglich Jana Roth konnte durch einen Weitschuss den Endstand von 0:3 erzielen.
Zusammenfassend wären für die Sauldorfer Damen noch einige Tore mehr drin gewesen. Der Sieg war aber zu keinem Zeitpunkt des Spiels gefährdet. Der Heimelf gelang es über 90 Minuten keine nennenswerte Torchance herauszuspielen. Nach diesem Sieg wartet am kommenden Mittwoch im Pokal nun der Bezirksligist Worblingen und man spielt dann endlich wieder auf dem Großfeld.
Eingesetzte Spielrinnen: Elena Schlegel, Jana Boos, Yvonne Hensler, Nicola Reichle, Jana Roth (Nina Ströhle), Verena Schober (Nina Gruber), Lara Koch, Lena Muffler (Jessica Buhl), Carina Rauser (Teresa Scheu)

Termine