Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Lara Koch 1:0 (26. Minute)
  Verena Schober 2:0 (57. Minute) und 3:0 (59. Minute)

Am heutigen Sonntag empfingen wir zu Hause den Tabellenletzten SG Owingen/Billafingen/Bonndorf II. Das Ziel war es, die drei Punkte zu Hause zu behalten. Nach anfänglichem Abtasten beider Mannschaften war die Überlegenheit der Heimmannschaft deutlich zu sehen. Doch bis zur 26.Spielminute führten viele guten Aktionen nicht zum erhofften Torerfolg und es konnten kaum nennenswerte Torchancen herausgespielt werden. Lara Koch war es dann, die durch eine feine Einzelleistung den Führungstreffer zum 1:0 erzielen konnte.
Nach der Halbzeit zeigte sich die Heimmannschaft weiterhin überlegen und der Gast kam zu keiner gefährlichen Torchance. Es dauerte bis 57.Spielminute als Verena Schober durch gute Vorarbeit von Marina Axt den Ball zu 2:0 im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Die SG Owingen/Billafingen/Bonndor gab sich nun endgültig geschlagen und musste nur zwei Spielminuten später die Vorentscheidung zum 3:0, wiederum durch Verena Schober hinnehmen. In der Restspielzeit konnte die Heimelf noch einige Torchance herausgespielt werden, die leider nicht genutzt wurden. So blieb es am Ende bei verdienten und ungefährdeten 3:0 Heimsieg.
Am kommenden Wochenende muss die SG Sauldorf beim Tabellenführer SG FC Radolfzell/Öhningen-Gaienhofen antreten. Um beim Tabellenersten bestehen zu können, bleibt zu hoffen, dass der Erfolg der vergangenen beiden Spiele mitgenommen werden kann.

Termine