Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Marina Axt 6:1 (53. Minute) und 6:2 (55. Minute)
  Jana Boos 6:3 (58. Minute)
  Lara Koch 6:4 (69. Minute)

Diesen Sonntag gastierte unsere Damenmannschaft beim SV Deggenhausertal 2, dem direkten Tabellennachbar. Es handelte sich um eins der wichtigsten Spiele der Saison, da man mit einem Erfolg den dritten Tabellenplatz sichern könnte. Das Ziel des Trainerteams und der Mannschaft war also einen Sieg nach Hause zu holen oder mindestens ein Unentschieden zu erreichen.
Die SG Sauldorf/Meßkirch fand jedoch in der ersten Halbzeit nicht in die Partie, was die frühen Treffer des Gegners durch Christine Reichle (2. Minute), Anna Drittenpreis (5. Minute) und Maren Kopp (8. Minute) durch einen Elfmeter zur Folge hatte. Selbst nach drei Gegentoren in 8 Minuten wachte die SG nicht auf und so endete die erste Halbzeit nach zwei weiteren Toren von Anna Drittenpreis (28. Minute), (32. Minute) mit 5:0.
Nach einer der schlechtesten Halbzeiten die je gespielt wurden, folgte eine klare Halbzeitansprache, die die SG Sauldorf/Meßkirch wachrütteln und zu gleich motivieren sollte. Nichtsdestotrotz gelang es ebenfalls Anna Drittenpreis in der 50. Minute das 6:0 zu erzielen. Die klaren Worte des Trainerteams zeigten nun Wirkung. So erzielte Marina Axt in der 53. und 55. Minute sowie Jana Boos in der 58. Minute durch gelungene Kombinationen und Zusammenspiele drei Anschlusstreffer, die bei der Gastmannschaft Hoffnung auf einen Ausgleich erweckten. Die SG Sauldorf fasste neuen Mut und hielt nun gegen den SV Deggenhausertal 2 mit vollen Kräften dagegen. So konnte Lara Koch in der 65. Minute durch einen Abpraller nach einem Freistoß das 6:4 erzielen. Mit dem Spielstand von 6:4 endete die Partie.
Grundsätzlich lässt sich sagen, dass das Spiel wahrscheinlich komplett anders verlaufen wäre, wenn die SG Sauldorf/Meßkirch in der ersten Halbzeit, wie in der zweiten Halbzeit aufgetreten wäre. So ließ sie jedoch drei wichtige Punkte im Deggenhausertal liegen, die den dritten Tabellenplatz kosteten.

Termine