Tore: Andreas Schelenberg 1:0 (38. Minute)
Heiko Riegger
2:0 (62. Minute, FE)

Zu Beginn sah man dem Spiel der Heimelf an, dass man kein Vorbereitungspiel hatte und man erst eine Formation suchte, zumal auch noch kurzfristig umgestellt werden musste. Da beide Teams in der Defensive relativ sicher standen, gab es kaum klare Möglichkeiten, gefährlicher wurde es eigentlich nur bei Standardsituationen. So kam der Gast nach einem Freistoß zu einer guten Gelegenheit, doch der Abschluss frei vor dem Tor war zu schwach und unplatziert.

Kurz vor der Pause gelang Andreas Schelenberg die 1:0 Führung für den VfR, nachdem er einen Pass in den Rücken der Abwehr von Markus Jäger im Nachschuss im Netz unterbringen konnte.
Nach dem Seitenwechsel war der SV Orsingen/Nenzingen bemüht, zum Ausgleich zu kommen und drängte Sauldorf zunehmend hinten rein. Bei einem der wenigen guten Konter von Sauldorf wurde Matthias Leyk von seinem schon gelb verwarnten Gegenspieler im Strafraum gelegt, was einen Elfmeter und die gelb/rote Karte zur Folge hatte. Heiko Riegger verwandelte den Strafstoß sicher zum 2:0. Selbst in Unterzahl war der Gast weiterhin überlegen und drückte auf den Anschlusstreffer, was auch dadurch begünstigt wurde, dass bei der Heimelf die Kräfte schwanden. Der SV Orsingen/Nenzingen erspielte sich mehrere sehr gute Chancen, doch das Geburtstagskind Michael Gabele im Sauldorfer Tor parierte alles was auf sein Gehäuse kam und ließ an diesem Tag kein Gegentreffer zu, so dass es beim zwei Tore Vorsprung für den VfR bis zum Schlusspfiff blieb.
Schiedsrichter: Kai Holz (SV Meßkirch)
Eingesetzte Spieler: Michael Gabele, Erwin Paul, Jonathan Binder, Frederic Längle, Markus Jäger, Marius Erath, Tizian Krieger (Christoph Schüler), Thomas Walter, Andreas Schelenberg (Matthias Leyk), Heiko Riegger, Michael Restle (Alexander Endres)

 

Termine

Spiele VfR Sauldorf