Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Daniel Frick 2:1 (31. Minute)
Andreas Stadler 2:2 (33. Minute)

Wie in der vergangenen Partie stand Saudorf hinten einigermaßen sicher, hatte aber fast während der kompletten Spielzeit Probleme, für die nötig Durchschlagskraft in der Offensive zu sorgen. Dem SV Meßkirch gelang bereits nach etwa zehn Minuten durch einen für den VfR unglücklichen Handelfmeter das 1:0. Immer wenn beim Gast Fehler gemacht wurden oder die Ordnung verloren ging, nutzte dies die Heimelf durch schnelle Angriffe aus. So auch in der 27. Minute, als Sauldorf auf der linken Seite zu einfach überlaufen wurde und ein SV-Stürmer ungestört einen Pass direkt durch einen Schuss aus 16 Metern zum 2:0 ins Netz befördern konnte. Nun machten sich beim mitgereisten Gästeanhang die Befürchtungen breit, dass es wieder eine hohe Niederlage geben könnte. Doch anders als in den Partien zuvor, nutzte der VfR eine Schwächephase des Gegners mit einem Doppelschlag von Daniel Frick und Andreas Stadler zum 2:2 Ausgleich aus.
Nach dem Seitenwechsel waren beide Teams bemüht, die Begegnung für sich zu entscheiden, auf beiden Seiten wurden die sich bietenden Möglichkeiten jedoch nicht genutzt. Sauldorf hatte seine beste Chance, als nach einem Angriff über die rechte Seite ein Querschläger eines Meßkircher Spielers sich auf die Latte senkte und Svein Karlsen nicht richtig mit dem Kopf hinter den Abpraller kam. Beide Teams wollten den Sieg und kurz vor dem Ende hatte der Gast, bei dem zunehmend die Kräfte schwanden, Glück, als ein Kopfball der Heimelf nur knapp neben den Pfosten ging, So hatte der VfR noch einige bange Minuten zu überstehen, ehe der Punktgewinn und Dach und Fach war.
Schiedsrichter: Markus Helten (SV Emmingen a. Egg)
Eingesetzte Spieler: Jannik Elsner, Erwin Paul, Rainer Abreder, Frederic Längle, Christoph Schüler, Wolfgang Lüdtke (Joshua Krall), Michael Restle (Pascal Straub), Andreas Stadler, Heiko Riegger, Svein Karlsen (Daniel Frick), Jonathan Binder

Termine

Spiele VfR Sauldorf