Diese Webseite verwendet Cookies, die technisch nötig sind. Mit Ihrem Besuch der Seite erklären Sie sich damit einverstanden mehr Informationen..

Akzeptieren

 

Die Internetseiten verwenden teilweise so genannte Cookies. Cookies richten auf Ihrem Rechner keinen Schaden an und enthalten keine Viren. Cookies dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher, effektiver und sicherer zu machen. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser speichert.

Die meisten der von uns verwendeten Cookies sind so genannte „Session-Cookies“. Sie werden nach Ende Ihres Besuchs automatisch gelöscht. Andere Cookies bleiben auf Ihrem Endgerät gespeichert, bis Sie diese löschen. Diese Cookies ermöglichen es uns, Ihren Browser beim nächsten Besuch wiederzuerkennen.

Sie können Ihren Browser so einstellen, dass Sie über das Setzen von Cookies informiert werden und Cookies nur im Einzelfall erlauben, die Annahme von Cookies für bestimmte Fälle oder generell ausschließen sowie das automatische Löschen der Cookies beim Schließen des Browser aktivieren. Bei der Deaktivierung von Cookies kann die Funktionalität dieser Website eingeschränkt sein.

Tore: Jonas Schellinger 1:0 (11. Minute), 3:2 (82. Minute)
  Waldemar Moor 2:1 (50. Minute)

Der VfR hatte den besseren Start und so war die Führung durch Jonas Schellinger in der 11. Minute nicht unverdient. Der Gast erspielte sich mit zunehmender Spieldauer einen leichten Feldvorteil und kam nach einem katastrophalen Abwehrfehler im Spielaufbau der Heimelf Mitte der ersten Hälfte zum Ausgleich. Da kein weiterer Treffer mehr fallen wollte, wurden mit dem Spielstand von 1:1 die Seiten gewechselt.


Wie schon in Halbzeit eins gehörten die ersten Minuten Sauldorf und so brachte Waldemar Moor durch einen abgefälschten Schuss den VfR erneut in Front. Nach einer Standardsituation kam der SV Meßkirch wieder zurück ins Spiel. Einen hohen Freistoß auf den langen Pfosten konnte die Defensive der Heimelf nicht klären. So wehrte der Sauldorfer Torhüter im Herauslaufen im eins zu eins den Ball aus kurzer Distanz zwar noch ab, beim Nachschuss war er jedoch chancenlos. Die Partie verlor anschließend zunehmend an Fahrt und beide Teams kamen kaum noch zu guten Möglichkeiten. Eine feine Einzelleistung von Jonas Schellinger brachte in der 83. Minute dann doch noch die Entscheidung zu Gunsten des VfR. An der linken Außenlinie bekam er einen Steilpass zugespielt. Bei seinem Weg in den Strafraum ließ er zwei Gegenspieler stehen und schoss am Keeper vorbei zum 3:2 ein.
Schiedsrichterin: Anna Vogler (Hegauer FV)
Eingesetzte Spieler: Michael Gabele (Timo Martin), Christoph Schüler (Erwin Paul), Nikolai Lukanowski, Tobias Heidenberger (Svein Karlsen), Rainer Abreder, Marius Erath, Achim Riedle, Heiko Riegger, Waldemar Moor (Pascal Straub), Christoph Hipp, Jonas Schellinger

Termine

Spiele VfR Sauldorf