Tore: Manuel Mors 0:1 (54. Minute)   Heiko Riegger 0:2 (66. Minute, FE)

Besondere Vorkommnisse: Rote Karte für Andreas Stadler (68. Minute, VfR Sauldorf)

Der Heimelf gehörte die erste Chance des Spiels, als ein Stürmer die VfR-Defensive überlaufen konnte, sein Abschluss aber gerade noch vom Sauldorfer Keeper über die Latte gelenkt werden konnte. Der FC HoSe war vor allem bei Kopfbällen immer wieder gefährlich, während bei Möglichkeiten der Gäste zumeist der Ball im Strafraum versprang oder der Abschluss zu harmlos war. Nach dreißig Minuten wurde die Begegnung hektischer und ruppiger, wobei beide Teams ihren Anteil dazu beitrugen. In der verbleibenden Spielzeit versäumte es der Schiedsrichter jedoch, durch energisches Durchgreifen diesem Treiben Einhalt zu gebieten.


Nach dem Wiederanpfiff gehörten die ersten Minuten der Heimelf, der VfR überstand aber diese Phase. In der 54. Minute setzte Manuel Mors einem Rückpass zum Torwart nach, eroberte im Zweikampf den Ball und schoss zur etwas überraschenden 1:0 Führung für Sauldorf ein. Der Gast hatte nun seine beste Phase und Heiko Riegger konnte einen an ihm verschuldeten Foulelfmeter zum 2:0 nutzen. Doch die Freude darüber währte nicht lange, denn nach einem Zweikampf von Andreas Stadler wertete der Unparteiische den Versuch den Ball dem davoneilenden Gegenspieler abzunehmen als Nachtreten und zeigte die rote Karte, so dass der VfR in Unterzahl die Partie beenden musste. Der FC HoSe drängte nun auf den Anschlusstreffer. Sauldorf konnte sich kaum mehr befreien und hatte bei einigen kritische Situationen Glück, da der Gegner zu ungenau zielte und einige Möglichkeiten liegen ließ. Erst in der 86. Minute kam die Heimelf nach einem unberechtigten Eckball im Nachsetzen zum 2:1. Der Gast überstand jedoch die letzten Minuten ohne Gegentreffer, so dass es beim knappen 2:1 für den VfR Sauldorf blieb.

Termine

Spiele VfR Sauldorf